Vodafone LTE mit zukünftig 150 Mbit/s

VodafoneVodafone wird künftig die maximale Surfgeschwindigkeit seiner LTE Tarife von 50 auf 150 Mbit/s im Downstream anheben. Bereits am letzten Samstag beim SuperCup-Endspiel in Dortmund warb Vodafone mit dieser Surfgeschwindigkeits-Anhebung. Fraglich ist derzeit noch der genaue Zeitpunkt, zudem Vodafone LTE-Kunden mit bis zu 150 Mbit/s mobil surfen können. Weiterhin ist noch offen ob nur Neu- oder auch Bestandskunden von der neuen Surfgeschwindigkeit profitieren.

Vodafone LTE bald das schnellste Netz?

LTE Anbieter Vodafone

Quelle: Vodafone.de

In der gegenwärtigen Situation ist das LTE Netz der Telekom mit bis zu 100 Mbit/s das schnellste in Deutschland. Vodafone belegt mit 50 Mbit/s den zweiten Platz. Die Ankündigung in der „1. Liga“ mitspielen zu wollen und daher die maximale LTE Geschwindigkeit auf 150 Mbit/s anzuheben katapultiert Vodafone in der Tat ganz nach vorn. Schließlich ist es seit geraumer Zeit ein Alleinstellungsmerkmal der Telekom das schnellste LTE Netz in Deutschland zu betreiben. Damit ist dann schluß. Nach Informationen im Netz strebt die Telekom keine Anhebung der maximalen Surfgeschwidigkeit an.

Die Frage ist letztlich, wann Vodafone diesen Schritt durchführen möchte. Nach meiner Meinung könnte ein geeigneter Zeitpunkt die IFA in Berlin sein. Damit wäre ein potenzieller Start am 06. September 2013.

Aus meiner Sicht wird Vodafone 150 Mbit/s Tarife zu den bisher bestehenden offerieren. Damit erweitert sich das Tarife-Portfolio lediglich. Auch ist anzunehmen, dass die monatliche Grundgebühr der 150 Mbit/s LTE-Tarife deutlich über 40 Euro im Monat liegt. Diese Annahme basiert auf den aktuellen Preisen für Telekom und Vodafone LTE.

Weitere Informationen zu Vodafone LTE finden Sie hier: Vodafone LTE

Dieser Beitrag wurde unter Anbieter, Gerüchte, Vodafone abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*